Nur 5 Minuten oder Das Dilemma mit den Medien

Vor Fips' Geburt war es ein Running Gag in der Fipsvaterfamilie, dass ich – die Öko-Schwiegertochter mit dem vollgepackten Bücherregal und den Dinkelvollkornkuchen – mein Kind weder von Zucker noch von "Feuerwehrmann Sam" würde fernhalten können. "Spätestens im Kindergarten, wenn die anderen davon reden!". Tjajaja, DAS wollen wir doch erst mal sehen!! Dachte ich so, … Nur 5 Minuten oder Das Dilemma mit den Medien weiterlesen

Die Welt mal mit anderen Ohren sehen

[in Zusammenarbeit mit audible] Im letzten halben Jahr war ich fast nie mehr entspannt. Ob ich viel oder wenig schlief, mehr oder weniger (Frei-)Zeit hatte... es machte keinen Unterschied mehr. Ich war einfach erschöpft und mein Akku blieb leer. Erst Autogenes Training hat geholfen (wer hätte gedacht, dass ich diesen Satz – den ich immer … Die Welt mal mit anderen Ohren sehen weiterlesen

#regretwhat oder Warum ich so lange nichts übers Muttersein schreiben konnte

In den letzten zwei Jahren habe ich hier kaum etwas veröffentlicht – und irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich das erklären möchte. Ist ja nicht so, dass nichts passiert wäre. Aber da war ein Maulkorb auf meiner Schreibhand und, wenn ich ehrlich sein soll, auch auf meiner Seele. Zwei Jahre lang ging nichts mehr, … #regretwhat oder Warum ich so lange nichts übers Muttersein schreiben konnte weiterlesen

Fips liest: Einzigartig toll, jeder auf seine Art

Einzigartigkeit und Besonderheit sind hier gerade ein ganz großes Thema. Macht der kleine Cappuccino-Fleck auf dem Bein hässlich? Ist der Mensch da drüben dick? Und warum ist es woanders anders? Das sind nur drei von drölftausend Fipsfragen – und als Ex-Buchhändlerin (und Mama mit Fusseln am Mund vor lauter Erklärerei) nehme ich immer gern auch … Fips liest: Einzigartig toll, jeder auf seine Art weiterlesen

Mutter-Kind-Kur: Mach das mal, ganz ehrlich!

Mama mag grad nicht – so hieß mein letzter Beitrag. Vor fucking anderthalb Jahren. Und dazwischen? Mehrere Zusammenbrüche. Monate, in denen das Leben immer grauer wurde und ich am liebsten nur noch geschlafen hätte. Erschöpft, leer, überfordert. Schon wieder ein Spielzeug vom Boden aufheben, schon wieder Wäsche, schon wieder die Spülmaschine ausräumen – ich hatte … Mutter-Kind-Kur: Mach das mal, ganz ehrlich! weiterlesen

Mama mag grad nicht.

Manchmal überlege ich, ob ich diesen Blog nicht lieber schließen sollte: Ich habe mich so verändert, seitdem ich das hier begonnen habe. Oder nein – nicht ICH. Ich bin mir sehr ähnlich geblieben. Und das fühlt sich nach Problem an. Denn ICH ist ein ziemlicher Einsiedler. ICH ist gern allein, liebt das Schweigen und konfliktfreie … Mama mag grad nicht. weiterlesen

Locked Down. Wie gut wir’s haben & wieso man trotzdem ausflippen darf

Mein Opa erzählt fast nie vom Krieg. Er wird bald 95 und lebt seit anderthalb Jahren im Heim, zum Glück in der Nähe meiner Eltern, zum Glück in einem Haus, in dem sich die Mitarbeiter mit Herz um ihre Gäste kümmern, zum Glück mit einer Chefin, die durch rigoroses Regiment Corona bisher fernhalten konnte. Er … Locked Down. Wie gut wir’s haben & wieso man trotzdem ausflippen darf weiterlesen

Alles Gute zum 3. Geburtstag: Tolle Kleinkinderzeit-Dinge

Nach dem letzten Beitrag über meine Rabenmutterzeit fühle ich mich mies. Kann es denn sein, dass ich am liebsten gar keine Zeit mit diesem kleinen Menschen verbringen will, dessen Ankunft ich vor genau drei Jahren noch so sehr erwartet habe? Kann nicht sein. Es kann aber sein, dass ich zwischen Alltag, Corona und Autonomiephase ein … Alles Gute zum 3. Geburtstag: Tolle Kleinkinderzeit-Dinge weiterlesen

Wie die letzte Rabenmutter

Ich bin ein friedliebender Mensch. In meinem Alltag wünsche ich mir nichts mehr als Ruhe, Harmonie und Zufriedenheit. Was sich manchmal schon nicht erreichen lässt, wenn man sein Leben mit einem Partner teilt. Und was höchstens punktuell möglich ist, wenn man seinen Alltag mit einem wetterwendischen kleinen Springteufel a.k.a. einem Dreijährigen in der Selbstfindungsphase verbringt. … Wie die letzte Rabenmutter weiterlesen